Expressionismus
Table of Contents

Allgemeines

  • A. Stramm: Wir wollen sie nicht unterhalten. Wir wollen Ihnen Ihr bequemes ernst-erhabenes Weltbild tückisch demolieren
  • Sammelbegriff für eine Richtung in Malerei, Musik, Film, Theater und Literatur in Deutschland und andreren europ. Ländern
  • 'expressio' = Audruckskunst
  • Leben der jüngeren Generation war geprägt vom Verlust der Persönlichkeit, von Massenkultur, Technisierung, dem Leben in Großstädten, dem 1. Weltkrieg
  • junge Autoren verband Unbehagen gegenüber etablierten Kunstmarkt: statt Fixierung auf Tatsahcen (Naturlaismus), Auslieferung an momentane Eindrücke (Impressionismus) und Stilisierung der Wirklichkeit zum Ornament (Jugenstil)
  • Betonung des Geistigen als etwas Spontanes, Lebendiges und Originelles
  • Autoren sahen sich als revolutionäre Außenseiter, als Randkultur
  • Schaffung eigener Gruppen, Zeitschriften und Treffpunkte, um Plattformen zu haben ("Die Brücke" (1905), “Der blaue Reiter”(1912), “Neopathetisches Cabaret” (Berlin), “Der Sturm” (1910), Cafe Größenwahn (Berlin) )
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License